MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
10.05.2016

Dramatik pur in der Cayman GT4 Trophy

Erster Saisonsieg für Marcel Hoppe und Moritz Gusenbauer von raceunion Teichmann Racing beim zweiten Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring.

Das Qualifying entschied die #940 Hamza Owega/Moritz Kranz (Getspeed) mit einer Rundenzeit von 8:51.320 Minuten für sich, gefolgt von #960 Marc Hennerici/Moritz Oberheim (raceunion Teichmann Racing) und Willy Hüppi/Alexander Schula.

Kurz vor Rennbeginn setzte ein Regenschauer ein und die meisten Teams entschieden sich für einen Start auf Regenreifen. An der Spitze entbrannte ein entfesselter Kampf zwischen der #940 Owega/Kranz und der #960 Hennerici/Oberheim. Der Cayman GT4 von Teichmann setzte sich durch und konnte als führendes Fahrzeug auf die Nordschleife abbiegen.

Im weiteren Verlauf der Startrunde trocknete die Strecke wieder ab, was die Spitzengruppe dazu bewog, bereits nach der ersten Runde geschlossen zum Reifenwechsel an die Box zu kommen. Die GetSpeed-Mannschaft fertigte die #940 Owega/Kranz am schnellsten ab und eroberte die Führung zurück.

In der zweiten Rennhälfte überschlugen sich die Ereignisse: Zunächst schied in Runde 18 die zu diesem Zeitpunkt Führende #960 Hennerici/Oberheim durch einen Unfall aus. Wenig später erwischte es die #969 von Niko Verdonck und Jörg Viebahn (Prosport-Performance), die - ebenfalls in Führung liegend - im Streckenabschnitt Tiergarten einen Unfall hatte. Drama pur schließlich 13 Minuten vor Ablauf der Vierstundendistanz: Kollision mit einem Nachzügler in der Kurzanbindung der GP-Strecke und daraus resultierender Ausfall der Klassenleader #940 Owega/Kranz.

Marcel Hoppe und Moritz Gusenbauer (raceunion Teichmann Racing) nutzten ihre Chance und siegten erstmals in der Cayman GT Trophy by Manthey-Racing. Darüber hinaus erzielten sie mit 8:49.846 Minuten, was eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 165.499 km/h entspricht, die schnellste Rennrunde. Zweiter wurde das GetSpeed-Duo mit den Pseudonymfahrern ‚Max’ und ‚Jens’, gefolgt von Kai Riemer und Arnd Meier (Arkenau Motorsport).

Der dritte Lauf der Cayman GT4 Trophy by Manthey-Racing findet bereits am kommenden Wochenende statt.

 

Ergebnis VLN 2:

1. Platz - # 960 Hennerici / Oberheim (raceunion Teichmann Racing)
1. Platz - # 970 Hoppe / Gusenbauer (raceunion Teichmann Racing)
2. Platz - # 941 "Max" / "Jens" (GetSpeed Performance)
3. Platz - # 25 Riemer / Arnd (Team ARKENAU Motorsport)
4. Platz - # 980 Graberg / Holmlund (raceunion Teichmann Racing)
5. Platz - # 979 Thomas / Bohr / Schmickler (Mühlner Motorsport)
6. Platz - # 966 Keilwerth / Plesse (Team Mathol Racing e.V.)
7. Platz - # 973 Stengel / Herbst
8. Platz - # 981 Kolb / Masera / Huber (Gaststarter)
9. Platz - # 959 Hüppi / Schula

Pole Position - 8:51.320 Min.
# 940 Owega / Kranz (GetSpeed Performance)

Schnellste Rennrunde - 8:49.846 Min.
# 970 Hoppe / Gusenbauer (raceunion Teichmann Racing)

Nicht gewertet
# 943 Vatne / "Sugar Mountain" (BLACK FALCON Team TMD Friction)
# 940 Owega / Kranz (GetSpeed Performance)
# 960 Hennerici / Oberheim (raceunion Teichmann Racing)
# 969 Verdonck / Viebahn (ProSport Performance)