MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
27.10.2016

Emotionaler Abschied für den Wochenspiegel-Porsche

Bei Manthey-Racing endete beim Finale der VLN Langstreckenmeisterschaft am vergangenen Samstag eine Ära. Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Mike Stursberg beendeten ihren letzten Auftritt im Wochenspiegel Porsche 911 GT3 R auf dem achten Platz. Einen beachtlichen elften Gesamtrang erzielten Christoph Breuer und Lars Kern im Porsche GT4 Clubsport MR. Der Porsche 911 GT3 R von Nick Tandy und Michael Christensen fiel bei einem weiteren Testeinsatz vorzeitig aus.

„Ich hatte Tränen in den Augen, das war ein sehr emotionaler Moment“, schilderte Jochen Krumbach seine letzte Runde im Wochenspiegel-Porsche. „Es waren für mich acht sehr schöne Jahre mit vielen Erfolgen bei Manthey-Racing. Eine tolle Zeit, die nun zu Ende geht.“

Dem vorausgegangen war ein gutes Qualifying unter nassen Streckenbedingungen. #21 Weiss/Kainz/Krumbach/Stursberg benötigten für die Umrundung der Nürburgring-Nordschleife 10:04.747 Minuten und fuhren damit auf den 12. Startplatz. Den Rennstart übernahm Oliver Kainz zunächst auf Regenreifen, nach zwei Stints wurde auf Slicks gewechselt. Eine richtige Entscheidung, schließlich sollte es im weiteren Verlauf des Rennens trocken bleiben. Am Ende blieb Rang 8 und viele Erinnerungen und Emotionen an eine großartige, gemeinsame Zeit.

Einen beeindruckenden Auftritt legten #170 Breuer/Kern in ihrem Porsche GT4 Clubsport MR hin. Mit 10:12.310 Minuten qualifizierte sich das Duo für den 14. Startplatz inmitten weitaus stärkerer GT3-Rennwagen. Auch im Rennen wusste man zu überzeugen und belegte den 11. Gesamtrang. Ein eindrucksvoller Beweis für das Potenzial des 385 PS starken Mittelmotor-Rennwagens, welcher auf dem Serienmodell basiert und optional dank Upgradekit auch in der GT4 eingesetzt werde kann.

Mit wertvollen Erkenntnissen, aber leider ohne Rennergebnis, endete der Testeinsatz der #911 beim Saisonfinale der VLN Langstreckenmeisterschaft 2016.

Für Manthey-Racing ist damit die Saison 2016 noch lange nicht beendet. Am 20. November startet das Team aus Meuspath mit zwei Porsche 911 GT3 R und Earl Bamber sowie Kévin Estre als Fahrern beim FIA GT World Cup in Macau. Am 10. Dezember folgt als letztes Event in diesem Jahr das Zwölfstundenrennen in Sepang/Malaysia. Earl Bamber, Patrick Pilet und Nick Tandy gehen mit der #911 an den Start, Frédéric Makowiecki, Michael Christensen und Richard Lietz mit der #912.
 

Ergebnis Training

Ergebnis Rennen