MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
23.09.2010

Lucas Luhr kehrt in die VLN zurück

Audi-Werkspilot geht mit Manthey-Racing in die letzten 3 Saisonläufe

Meuspath - Audi-Werkspilot Lucas Luhr kehrt für die letzten drei Läufe zur Dt. Langstreckenmeisterschaft (VLN) 2010 an die Stätte eines seiner größten motorsportlichen Erfolges zurück. Auf einem Porsche von Manthey-Racing, also dem Team, mit dem er 2006 das 24h-Rennen auf dem Nürburgring gewann, nimmt der Wahlschweizer die knapp 25 km seiner Lieblingsrennstrecke unter die Porsche-Räder.

Der mehrfache AMLS-Champion erhielt von Audi eine Freigabe und unterstützt Manthey-Racing erstmals beim achten Lauf in wenigen Tagen. Zusammen mit Richard Westbrook wird er auf dem 6h-Siegerauto im Goldbären-Design mit der Startnummer „88“ durch die Grüne Hölle pfeilen. Lauf neun und zehn wird der gebürtige Koblenzer dann auf dem ratioparts-Porsche absolvieren.

"Für mich ist es eine Rückkehr in eine alte Familie, denn für Manthey-Racing bin ich schon früher viele Langstreckenrennen gefahren. Highlight war natürlich der 24h-Sieg mit Timo, Mike und Marcel vor vier Jahren. Das ist jetzt eine schöne Gelegenheit, für die ich mich bei Olaf bedanke!"

Im gelb-grünen GT3 R mit der Startnummer 114 werden sich am nächsten Samstag im Übrigen Romain Dumas und Arno Klasen am Volant ablösen.