MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
30.04.2012

Manthey-Racing gewinnt den Saisonauftakt der GTO

Holzer/Tandy siegen in Lauf 1 und Lauf 2

 

 

 

 

 

 

Meuspath/Portimao - Zwei Rennen, zwei Siege: Manthey-Racing ist sensationell in die neue Saison der International GT Open gestartet! Marco Holzer und Nick Tandy bescherten dem erstmals angetretenen Porsche-Team aus der Eifel einen Bilderbuchauftakt in Portugal! Das deutsch-britische Fahrerduo gewann im gelbgrünen Porsche 911 GT3 RSR im Autodromo do Algarve sowohl den 70 Minuten langen Lauf am Samstag als auch den 20 Minuten kürzeren am Sonntag.

„Es ist fantastisch, mit voller Punktzahl in die neue Saison zu starten“, freute sich Werkspilot Holzer. Der 22-Jährige und sein 28-jähriger Teamkollege Tandy, beide wie die Manthey-Crew GT-Open-Neulinge, brillierten vor allem im Samstagslauf. Kurz vor dem Start hatte ein Regenschauer die Rennstrecke geradezu überflutet.

Holzer fuhr den ersten Turn. „Das war echt diffizil, auf der extrem nassen und dann abtrocknenden Strecke keinen Fehler zu machen. Als Nick beim Boxenstopp das Steuer übernahm, war es für Slicks noch nicht ideal. Aber er hat das in seinem Turn perfekt hinbekommen.“

Im Sonntagsrennen setzte sich einmal mehr die Erfahrung von Teamchef Olaf Manthey durch. Obwohl die Strecke noch nass war, schickte er Tandy auf glatten Slicks ins Rennen. Während einige Gegner mit Regenreifen gestartet waren und beim notwendigen Zusatzstopp Zeit verloren, konnte der deutsche Elfer draußen bleiben. „Das war der Schlüssel zum Erfolg“, stellt Tandy, der amtierende Meister des Carrera Cup Deutschland, fest.

Die nächsten 2 Läufe finden am heimischen Nürburgring vom 25. bis 27. Mai (Pfingsten) statt! Damit feiert die International GT Open ihre Premiere in Deutschland! Alle Informationen zur Serie, den Teams, den Fahrer, den Rennfahrzeugen, den Regeln und der Veranstaltung am Nürburgring nur eine Woche nach dem 24h-Rennen unter www.gtopen.net und www.gtopen.tv! Das Team um Olaf Manthey hofft auf die Unterstützung der zahlreichen Porsche- und Nürburgringfans!

In der 2006 erstmals ausgetragenen International GT Open gibt es pro Wochenende zwei Rennen mit identischer Punktevergabe – das erste am Samstag über 70 Minuten, das zweite am Sonntag über 50 Minuten. Zwei Fahrer wechseln sich im Auto ab. Für mehr Spannung an der Spitze sorgt ein Handikap-System. Die besten drei Fahrer der jeweiligen Rennen erhalten für den folgenden Lauf 15, zehn bzw. fünf Strafsekunden. Der Kalender der Rennserie umfasst acht Veranstaltungen auf selektiven Rennstrecken wie Brands Hatch, Spa-Francorchamps und der Nürburgring.

Zu den Erfolgsfaktoren der International GT Open zählen das stabile technische Reglement und die Beschränkung der Kosten, etwa durch Einheitsreifen. Das Starterfeld ist in zwei Klassen aufgeteilt, die stärkere Kategorie Super GT und die Klasse GTS.

Super GT: Diese Klasse basiert auf dem FIA-GT2-Reglement, am Start ist der Porsche 911 GT3 RSR. Der besonders effiziente Sechszylinder-Boxermotor leistet in der Version für die International GT Open deutlich über 500 PS.
GTS: Sie basiert auf dem FIA-GT3-Reglement. Hier wird u.a. der Porsche 911 GT3 R eingesetzt, der nach Verbesserungen fürs neue Modelljahr nun 500 PS leistet.
 

Rennfahrzeug

NR. PILOTEN FAHRZEUG KLASSE
8 Holzer, Tandy 911 GT3 RSR Super GT

 

Terminkalender

  • Nürburgring 27.05.2012
  • Spa 24.06.2012
  • Brands Hatch 15.07.2012
  • Paul Ricard 22.07.2012
  • Hungaroring 09.09.2012
  • Monza 30.09.2012
  • Barcelona 04.11.2012