MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
22.05.2012

Heimrennen für Manthey-Racing in GT Open an Pfingsten

Der "Dicke" kehrt fünf Tage nach dem 24h-Rennen zurück an den Nürburgring

Meuspath - Zwei Rennen, zwei Siege: Manthey-Racing ist Ende April sensationell in die neue Saison der International GT Open gestartet! Marco Holzer und Nick Tandy bescherten dem erstmals angetretenen Porsche-Team aus der Eifel einen Bilderbuchauftakt in Portugal! Mit dem bei dem Renn- und Porschefans am Nürburgring bekannten gelbgrünen Porsche 911 GT3 RSR kehrt Manthey-Racing an Pfingsten zurück an den heimischen Nürburgring!

Wenn vom 25. bis 27. Mai 2012 das Rennspektakel EURO RACE auf dem Nürburgring über die Bühne geht, ist die International GT Open das Zugpferd für alle Liebhaber schöner wie schneller GT-Sportwagen! Erstmals im Jahr 2006 ausgetragen, entwickelte sich die Serie zur einzigen ihrer Art in Europa. 16 Rennen in 8 Ländern Europas sowie ein Starterfeld von deutlich über 30 GT-Autos machen die GT Open zu einem echten Motorsport-Highlight. „Auch wenn wir unverändert in VLN und beim 24h-Marathon in der Eifel präsent sind, so muss man als Teamchef die Augen offen halten für Neues“, erklärt Olaf Manthey das neue Engagement. „Wir haben die positive Entwicklung der GTO über die letzten Jahre verfolgt und fanden jetzt, dass es an der Zeit sei, zusammen mit Porsche den Einstieg zu wagen“. Keinen Hehl macht der bärtige 57jährige daraus, dass ihm zu oft „zu viele Rote“ auf dem Siegerpodest standen. Mit dem brandneuen 911 GT3 RSR soll Power aus Weissach wieder vorne mitmischen. Eine Ansage, die mit zwei Siegen in Portimao nachdrücklich untermauert wurde.

Der Mix macht die GT Open für Rennsportfreunde interessant: Ferrari, Porsche, Aston Martin, Audi, Ford, Lamborghini, Lotus, McLaren, Mercedes – alle Topmarken sind mit den neusten GT3- und GT2-Rennern vertreten. Das passende Umfeld somit für den liebevoll „Dicker“ genannten Elfer-Porsche aus dem in Rufreichweite der Döttinger Höhe gelegenen Meuspath, der Heimat des erfolgreichsten Porsche-Rennstalls und 24h-Rekordsiegers. „Das ist ein ganz besonderer Termin für Manthey-Racing, denn es ist unser Heimrennen - und da wollen wir natürlich gut aussehen“, macht Olaf Manthey deutlich. Aufgrund der beiden Auftaktsiege am Nürburgring mit Handicap-Sekunden „gesegnet“, wird es für das britisch-deutsche Fahrerduo Nick Tandy und Marco Holzer kein leichtes Unterfangen, in Reichweite des Podiums zu fahren. Doch Manthey hofft auf viele Fans, auch aus der Langstreckenmeisterschaft, die kommen werden, um den Local Hero an der GP-Strecke die Daumen zu drücken. „15 Euro für ein mehrtätiges Paket aus vielen attraktiven Rennserien sind geradezu ein Schnäppchen und darüber hinaus auch sehr familienfreundlich“, ist Manthey überzeugt.

Am Rennwochenende werden in der GT Open zwei freie Trainingssitzungen, zwei Qualifyings und zwei Rennen ausgetragen! Rennen 1 am Samstag geht über 70 Minuten, Rennen 2 am Sonntag über 50 Minuten. Die Piloten müssen sich dabei im Cockpit abwechseln. Um keine Langeweile in der Meisterschaft aufkommen zu lassen, existiert eine Handicap-Regelung. Die besten Drei der jeweiligen Rennen erhalten für den folgenden Lauf 15, zehn bzw. fünf Strafsekunden.

Das Starterfeld ist in zwei Klassen aufgeteilt, die stärkere Kategorie Super GT und die Klasse GTS. Der besonders effiziente Sechszylinder-Boxermotor des 911 GT3 RSR leistet in der Version für die International GT Open deutlich über 500 PS.

Weitere Informationen sowie einen top kommentierten Livestream finden Fans auf den folgenden Sites:
www.gtopen.net
www.gtopen.tv
www.livestream.com/gtopen

 

Infos zum Download

Interview Olaf Manthey
Flyer
Plakat
Zeitplan

 

Rennfahrzeug

NR. PILOTEN FAHRZEUG KLASSE
8 Holzer, Tandy 911 GT3 RSR Super GT

 

Terminkalender

  • Nürburgring 27.05.2012
  • Spa 24.06.2012
  • Brands Hatch 15.07.2012
  • Paul Ricard 22.07.2012
  • Hungaroring 09.09.2012
  • Monza 30.09.2012
  • Barcelona 04.11.2012