MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
10.11.2013

Porsche-Piloten auf dem Podium

Stuttgart/Shanghai - Erfolgreicher erster Start in China für den Porsche 911 RSR. Beim Sechs-Stunden-Rennen auf dem Shanghai International Circuit, dem vorletzten Lauf der Sportwagen-Weltmeisterschaft WEC, belegten Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Patrick Pilet (Frankreich) mit dem vom Porsche AG Team Manthey eingesetzten GT-Renner aus Weissach den dritten Platz in der Klasse GTE-Pro. Für die Porsche-Werksfahrer war es nach Le Mans, Sao Paulo und Fuji bereits die vierte Podiumsplatzierung der Saison. Ihre Werksfahrerkollegen Marc Lieb (Ludwigsburg) und Richard Lietz (Österreich) kamen im zweiten 911 RSR als Sechste ins Ziel.

Das Sportwagenrennen auf dem Formel-1-Kurs in der Millionenmetropole war spannend bis zum Schluss. Erst kurz vor dem Ziel konnte sich Jörg Bergmeister im 911 RSR mit der Startnummer 91 vor den bis dahin auf dem dritten Platz fahrenden Ferrari setzen und diese Position in den letzten Runden verteidigen. Kein so gutes Ende gab es für die Le-Mans-Sieger Marc Lieb und Richard Lietz: Nach einem starken Qualifying starteten sie das Rennen vielversprechend aus der zweiten Reihe des GT-Feldes, mussten sich am Ende aber mit dem sechsten Platz zufrieden geben.