MANTHEY RACING. Ready for your Porsche!
07.07.2014

Erfolgreicher VLN-Einstand mit dem Porsche 911 GT3 Cup (Generation 991)

Georg Weiss/Oliver Kainz/Jochen Krumbach bescheren dem Wochenspiegel Team Manthey-Porsche 911 GT3 RSR einen Platz in der ersten Startreihe sowie erste Führungskilometer.

Premierenstimmung im Team von Manthey Racing beim 54. ADAC-Reinoldus-Langstreckenrennen, dem fünften Lauf zur Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring (VLN) am 5. Juli 2014: Erstmals kam im Rahmen der größten und erfolgreichsten Breitensport-Rennserie Europas auf der legendären Nordschleife eine Cup-Version des aktuellen Porsche 911 (Generation 991) zum Einsatz.

Möglich wurde dies durch einen Sonderantrag, der eine Klassifizierung in der VLN-Kategorie "SPX – VLN-Specials X" gestattet. Der Hintergrund: Zurzeit ist in der Langstrecken-Meisterschaft Nürburgring noch die Cup-Ausführung des Typs 997 das Fahrzeug der Wahl, doch dem Nachfolgemodell gehört naturgemäß die Zukunft. Das bestätigten auch die ersten drei VLN-Fahrer, die in einen nagelneu in Betrieb genommenen Cup-Porsche umstiegen.

Nils Reimer/Reinhold Renger/Steve Smith hatten vor zwei Wochen erst beim ADAC-Zurich-24-Stunden-Rennen Nürburgring mit dem hervorragenden 16. Gesamtrang am Volant eines zu diesem Zeitpunkt sieben Jahre alten Cup-Boliden, dem ehemaligen Einsatzwagen des Porsche-Werkspiloten Martin Ragginger, geglänzt.

Der Schweizer Steve Smith erinnerte sich: "Das war eine großartige Teamleistung - nicht nur von uns vier Volanteuren, sondern vor allem von der professionellen und überaus gut ein- sowie aufgestellten Mannschaft von Manthey-Racing!" Sein Mit-Fahrer Reinhold Renger, der im Laufe seiner Karriere bereits 20 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife bestritten hat, charakterisiert den Neuzugang im Teambestand wie folgt: "Der Porsche 911 GT3 Cup des Typs 991 ist auf Anhieb auf dem Niveau der bestens aussortierten Vorgängermodelle unterwegs, obwohl wir lediglich eine Grundeinstellung vorgenommen haben. Das zeigt zum einen, wie groß der Erfahrungsschatz der Manthey-Truppe ist. Andererseits wird auch das umfassende Potenzial des 991 sichtbar, der einen etwas weicheren, sensibleren Fahrstil erfordert."

Während der Anfangsphase hielt sich Startfahrer Reinhold Renger unter den ersten Zehn des Klassements der 139 Gestarteten auf. Mit Abschluss der auf 18 Runden verkürzten Distanz fanden sich Nils Reimer/Reinhold Renger/Steve Smith an der guten 15. Gesamtposition wieder.

Einen weiteren Glanzpunkt setzte das vom Monschauer Druck- und Medienunternehmer Georg Weiss angeführte Wochenspiegel Team Manthey, kurz WTM. Mit dem in der VLN-Kategorie "SP PRO" (VLN-Specials Pro, Restriktor-pflichtige Fahrzeuge) gemeldeten Porsche 911 GT3 RSR landete das Pilotentrio Georg Weiss/Oliver Kainz/Jochen Krumbach zunächst in der ersten Startreihe. Es lang am Nordschleifen-Spezialisten Oliver Kainz, als Erster in den Wettbewerb zu gehen. Ihm kommt im WTM-Team, einem Rennen fahrenden Freundeskreis aus der Eifel, die Rolle des Startfahrers desöfteren zu. Der Einheimische aus Kottenheim wurde seiner Verantwortung mehr als gerecht, als er aus der Startrunde mit 15 Sekunden Vorsprung auf den Zweitplatzierten zurückkehrte.

Die Sensation lag in der Luft, ein Podiumsrang schien in Reichweite zu liegen. Auch ein taktischer Wechsel auf Slickreifen bewährte sich - das 54. ADAC-Reinoldus-Langstreckenrennen fand unter wechselhaften Wetterbedingungen statt. Doch dann verlangsamte Oliver Kainz aufgrund eines technischen Problems die Fahrt und stellte den RSR schließlich am Streckenabschnitt "Pflanzgarten" ab. Trotz des Ausfalls überwog die Gewissheit, was möglich gewesen wäre an diesem fünften VLN-Renntag der Saison 2014. Georg Weiss brachte es denn auch auf den Punkt. "Wir knüpfen in vier Wochen genau dort an, wo wir aufgehört haben!"
 

Rennfahrzeuge

NR. PILOTEN FAHRZEUG KLASSE
154 Weiss, Kainz, Krumbach 911 GT3 RSR SP PRO
55 Reimer, Renger, Smith 911 GT3 Cup SPX

 

TV-Übertragungen 2014

  • 12.07.2014, 16:00 Uhr: 5. Lauf
  • 09.08.2014, 13:30 Uhr: 6. Lauf
  • 30.08.2014 ,17:00 Uhr: 7. Lauf
  • 20.09.2014 ,17:15 Uhr: 8. Lauf
  • 18.10.2014, 20:30 Uhr: 9. Lauf
  • 01.11.2014, 20:00 Uhr: 10. Lauf

Terminkalender

  • 02.08.2014 - 37. RCM DMV Grenzlandrennen
  • 23.08.2014 - Opel 6 Stunden ADAC Ruhr-Pokal-Rennen
  • 13.09.2014 - 46. ADAC Barbarossapreis
  • 11.10.2014 - ROWE DMV 250-Meilen-Rennen
  • 25.10.2014 - 39. DMV Münsterlandpokal